DEUTSCHE SCHULE BUKAREST  

Deutsche Pädagogik • Verantwortung • Menschlichkeit

 

Pädagogisches Qualitätsmanagement und Konzepte

 

Pädagogisches Qualitätsmanagement (PQM) an der DSBU

Unter dem Begriff PQM an deutschen Auslandsschulen wird ein ganzheitlich theoretisches Modell zur Schulqualität zusammengefasst, das die Qualität des Unterrichts in den Mittelpunkt stellt und Ansatzpunkte für eine systematische Qualitätsentwicklung bietet (ZfA-ABC). Um dies umzusetzen, wurde an der DSBU im Laufe des Schuljahres 2014/2015 ein PQM-Team, oder auch Steuergruppe genannt, ins Leben gerufen, das diesen Schulentwicklungsprozess steuert, begleitet und evaluiert. Um die Schule ganzheitlich zu repräsentieren, stellt sich dieses Team aus einem Vertreter der Schulleitung, der Kindergartenleitung, Lehrkräften aus Grundschule und Gymnasium sowie einem Vertreter des Personals für besondere Bedürfnisse zusammen.Vor jeder Schulkonferenz trifft sich außerdem die Erweiterte Steuergruppe, zu der auch die SchülerInnenvertreter, ein Elternvertreter und ein Vorstandsmitglied gehören. Orientierungsrahmen und Ausgangspunkt für erfolgreiche PQM-Arbeit bildet ein eigenes Leitbild, welches das pädagogische Selbstverständnis des Kollegiums zusammenfasst, aber auch Vorstellungen von SchülerInnen, Eltern und des Vorstands der DSBU reflektiert. Dieses haben wir in einem kooperativen Prozess zu Ende des aktuellen Schuljahres fertiggestellt und in der zweiten Schulkonferenz verabschiedet.Unser Leitbild ist nun für die kommenden Jahre der Ausgangspunkt für Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung an der DSBU und gilt als Basis für das zu entwickelnde Schulprogramm. Abgesehen davon fallen der Steuergruppe noch weitere Aufgabenbereiche zu, wie das Koordinieren und Dokumentieren der konzeptionellen Arbeit, das Anregen von Fortbildungsveranstaltungen, das Informieren aller Gremien und das Planen von Schulentwicklungsprozessen im Allgemeinen.

 

Konzepte an der DSBU

Wie entsteht ein Konzept?

 

1. Idee, Vorgabe, Notwendigkeit

2. Zusammensetzung eines Konzeptteams in Absprache mit PQM-Team (mind. drei Personen der Schulgemeinschaft, einer davon Hauptverantwortlicher)—Idealfall: Experten

3. Erstes Treffen: Aktionsplan (an PQM-Leitung zur Ablage)

4. Weitere Treffen: Protokolle (an PQM-Leitung zur Ablage)

5. Vorstellung und Diskussion des Entwurfs in pädagogischer Konferenz

6. Überarbeitung (an PQM-Leitung zur Ablage)

7. Vorstellung und Diskussion des Konzepts in Erweiterter Steuergruppe

8. Evtl. Überarbeitung

9. Vorstellung, Diskussion und Verabschiedung des Konzepts in Schulkonferenz (an Schulleitung und PQM-Leitung zur Ablage)

10. Veröffentlichung auf Schulhomepage

11. Kontinuierliche Evaluation (Evaluationsschleife ab Schritt 2) PQM = Pädagogisches Qualitätsmanagement

 

Konzepte

 

 

Entwickeln
Mitarbeitergespräche
Methodencurriculum
Evaluationskonzept
> Schülerzahlenkonzept

 

Fördern
Förderkonzept
 

Kooperieren
Übergänge 

Vorbeugen
> Sicherheitskonzept